EURO
1,1964$
Gold
1494,02€
Silber
18,99€
Platin
809,09€
Palladium
2029,40€

Cook Island Platinmünzen mit dem Bounty Segelschiff


Die Platin Cook Island Münze ist eine der günstigsten Platinmünzen, da ein geringer Produktionsaufschlag inbegriffen ist, noch ein Sammlerwert - so dass die Cook Island Platinmünzen ein gutes Preis- Leistungsverhältnis ausweisen.

Die Platinmünze der Cookinseln – Platin Cook Island genannt – wurde erstmals im Jahr 2008 geprägt. Auf der Vorderseite der Münze ist das britische Segelschiff „Bounty“ zu sehen, das aufgrund der „Meuterei auf der Bounty“ weltbekannt wurde.
1787 war die Bounty von der britischen Admiralität in die Südsee entsandt worden, um Pflanzenstecklinge von Tahiti in die Kolonien auf den Antillen zu bringen, um die dortige Hungersnot zu stoppen. Nachdem die Bounty von Tahiti aus aufgebrochen war, kam es nach einem Zwischenstopp auf der Tongainsel Nomuka zur berühmten Meuterei. Der Kapitän, Leutnant William Blight, wurde zusammen mit einigen Mitgliedern der Besatzung in einem Beiboot ausgesetzt. Die Meuterer setzen ihre Fahrt bis zur Insel Pitcairn fort, wo sie die Bounty auf Grund setzten und in Brand steckten, um ihre Spuren zu verwischen. Einige Überreste der Bounty sind noch heute auf dem Meeresgrund der „Bounty Bay“ zu bewundern. Der Nominalwert der Platin Cook Island Münze beträgt 100 Cook Island Dollar und die Platinfeinheit 999,5/1000 bei 33mm Umfang.

Auf der Rückseite der Münze sind die englische Königin Elisabeth II., das Prägejahr sowie der Schriftzug „Cook Islands“ zu sehen. Die Münze wurde, wie eingangs bereit erwähnt, erstmals 2008 geprägt, wobei hier die Platin Cook Island von 2009 abgebildet ist.