EURO
0,9792$
Gold
1750,56‚ā¨
Silber
21,10‚ā¨
Platin
946,01‚ā¨
Palladium
2320,20‚ā¨

Diamant der h√§rteste nat√ľrliche Stoff. Diamanten kaufen 1 Karat. Wo findet man Diamanten? Die gr√∂√üten Diamantvorkommen befinden sich in Kanada..


Was ist an Diamanten ūüíé Brillanten¬†- faszinierender - das Funkeln oder der Wert?

Ich kann Ihnen hinten Gewissens best√§tigen - beides, denn das Funkeln ist beeindruckend, genauso wie der Wert in einem so kleinen und wundersch√∂nen Produkt komprimiert. Es gibt eine Vielzahl an Edelsteinen, wobei wir uns aber nur auf Diamanten und Brillanten spezialisiert haben, denn diese sind am liquidesten. ¬†Das faszinierende ist das kein Diamant wie der andere ist, es handelt sich also immer um ein Unikat, diese Tatsache fu√üt darauf, dass jeder Diamant und Brillant ein nat√ľrliches Produkt, bestehend aus Kohlenstoff, ist. Um die Qualit√§t und den Wert bestimmen zu k√∂nnen gibt es eine Art Schulnotensystem die 4C um die Steinchen in unterschiedliche Kategorien zu klassifizieren, n√§mlich Schliff, Farbe, Klarheit und Gewicht. Nach dem dies aber ein internationaler Markt ist, werden die 4C nat√ľrlich Englisch dargestellt mit ¬†Cut, Color, Clarity und Carat. Wir als Fachhandel treffen eine gewisse Vorauswahl an Diamanten und Brillanten die in Qualit√§t sowie Preis- und Leistungsverh√§ltnis g√ľnstig bewertet sind. Wir achten nat√ľrlich auch darauf dass die Steine konfliktfreier Herkunft sind. Absolute Priorit√§t hat bei uns die Zertifizierung, Sie bekommen stets ein international anerkanntes Zertifikat und keinerlei private Expertisen.¬†

 

Warum sind Diamaten - und Brillanten eine gute Wertankage?

Steinchen bringen eine Menge Vorteile mit sich - denn die Wertsteigerung gleicht meistens die Inflation aus. Dar√ľber hinaus sind diese leicht zu transportieren und weltweit liquidierbar, vorausgesetzt man kennt sich ein bisschen aus. Meine Empfehlung liegt beim Schwerpunkt Kr√ľgerrand, etwas Platin und als Beimischung Diamanten - und Brillanten. Ach ja - Ihre Frau freut sich auch noch √ľber das Investment und das schaffen Sie mir nur wenigen Investments so gut wie mit Brillanten.

 

Welche Farbe / Color bei - Diamanten und Brillanten?

Die Wertigkeit eines Diamanten und Brillanten ist stark abh√§ngig von der Farbe, wenn man nicht soweit geht, dass die Farbe das wichtigste Kriterium ist. Je transparenter heller und klarer der Stein, desto hochwertiger.¬†Die Definition von ‚ÄěTransparenz‚Äú, ist durch das¬†Gemological Institute of America (GIA)¬†in Stufen eingeteilt. Nachdem nicht jeder Vollprofi bei Edelsteinen ist kann man dies auch mit Schulnoten vergleichen, nur mit Buchstaben. Der Farbbereich D-F ist als farblos einzustufen, wobei D den besteuert darstellt. Der Farbbereich G-H ist die Note zwei und weist das beste Preis- und Leistungsverh√§ltnis auf, denn nur ge√ľbte Kenner bemerken ohne Vergleich spontan den Farbunterschied zur Note 1. Der etwas dunklere Bereich I-M und N-R ist leicht get√∂nt zu erkennen. Dieser Farbbereich ist bei Diamanten und Brillanten zwar deutlich g√ľnstiger, jedoch erkennt auch ein Laie den farblichen Unterschied. Daher w√ľrden wir die Note 2 mit G-H empfehlen.¬†

 

Warum ist der Schliff / Cut bei Diamanten und Brillanten so wichtig?

Erst durch den Schliff erlangt der Rohdiamant als unförmiger Naturstein seine elegante und beeindruckende Form. Bei Diamanten und Brillanten ist es sehr entscheiden, einen präzisen und exzellenten Schliff zu erreichen. Erst durch einen exzellenten Schliff wird die Brillanz und der Facettenreichtum des Diamanten / Brillanten auch Feuer genannt, zum Wirkung gebracht. Es gibt eine Menge an Schliffarten wie zum Beispiel den Princess, Oval, Herzform, Navette, Tropfen und den Brillantschliff. Wie haben uns hier abermals konzentriert auf den Brillantschliff mit seinen 57 Facetten. Dieser Schliff ist bei uns in Deutschland auch die gängige Form bei Diamanten und Brillanten. 

 

Welchen Einfluss hat die Reinheit / Clarity bei Diamanten und Brillanten?

Die Reinheit eines Diamanten und Brillanten definiert sich √ľber die Anzahl an eingeschlossenen Fremdk√∂rpern, ist auch auf eine nat√ľrliche Art und Weise vorhanden sind. Ein Brillant der keinerlei Fremdk√∂rper hat, ist ein Lupenreiner Stein und damit sehr selten und hochwertig. Man kann lupenrein so definieren, dass ein Fachmann mit seiner Lupe keinen Fremdk√∂rper, Kratzer und Makel sehen kann, dies ist die 1* in Schulnoten. Nicht alle Diamanten und Brillanten sind lupenrein, so das sich die Wertigkeit danach richtet, umso weniger Einschl√ľsse und Beeintr√§chtigungen Vorhaben sind. Einschl√ľsse im Bereich VVS1 bis SI2 kann nur ein Fachmann sehen, als Laie w√ľrde man diese wahrscheinlich nicht entdecken.¬†

 

Was ist am Gewicht / Carat wichtig?

Einfach ausgedr√ľckt, umso gr√∂√üer desto besser, denn die Gr√∂√üe des Brillanten wird √ľber das Gewicht definiert. Leider gibt es im Bereich Diamanten und Brillanten keine Schwergewichte, denn 1 Karat entspricht ungef√§hr 0,2 Gramm. Die √ľbliche Gr√∂√üenordnung bei uns ist der¬†Viertelkar√§ter, Halbkar√§ter oder Einkar√§ter. Karat bei Edelsteinen ist eine komplett unterschiedliche Ma√üeinheit als das Gold Karat und wird oft verwechselt.

Anlagegold