EURO
1,1300$
Gold
1592,22€
Silber
16,58€
Platin
736,81€
Palladium
1740,69€

Heimerle und Meule Goldbarren mit sehr günstigen Preis - Leistungsverhältnis


Heimerle und Meule Goldbarren mit einem günstigen Preis- Liestungsverhältnis - ist immer eine attraktive Alternative. Auch wenn es schwer ist für Heimerle und Meule Goldbarren zu Heraeus Umicore und Degussa aufzuschließen.

 

Etablierte Größe im Edelmetallhandel – Heimerle-Meule-Goldbarren
Die Firma Heimerle + Meule wurde 1845 in der Goldstadt Pforzheim gegründet. In Deutschland ist sie die älteste Scheideanstalt für Silber und Gold und auch heute noch in Pforzheim ansässig. Sie gehört allerdings schon seit vielen Jahren zur Possehl-Gruppe aus Lübeck. Das Produktportfolio umfasst den Handel mit und die Herstellung von Halbzeugen, Edelmetallchemikalien, Dentalleigerungen, Geräten zur Galvanisierung und Edelmetallverarbeitung sowie Legierungen für Schmuck und Industrie.

Individuelle Kundenwünsche am Goldmarkt – Heimerle-Meule-Goldbarren
Beim Handel mit Heimerle-Meule-Goldbarren kooperiert das Unternehmen mit Firmen wie Valcambi. In einer gemeinschaftlichen Vertriebs- und Herstellungspartnerschaft werden so Banken, Händler und Endkunden beliefert. Hierbei werden unter anderem auch Kleinserien sowie nach Kundenwünschen angefertigte Individualbarren hergestellt. Zusätzlich bietet Heimerle + Meule auch Save-Bag-Verpackungen an. Diese sind eine Besonderheit des Unternehmens und eignen sich für den Handel von Rutheniumpulver, Rhodiumpulver sowie Iridiumpulver.