EURO
1,1300$
Gold
1592,22€
Silber
16,58€
Platin
736,81€
Palladium
1740,69€

Goldmünzen Ungarn Korona


Ungarn war über einige Epochen das Land, welches in Europa am meisten Goldmünzen geprägt hat - in den verschiedensten Prägeanstalten. Dies ist nicht so einfach zu differenzieren, da es Goldmünzen aus Ungarn gibt, Goldmünzen aus Österreich und eine Kombination, als beide Nationen zusammengehörten. Neben den wohl bekannten 10 Kronen Goldmünzen und 20 Kronen Goldmünzen Ungarn, welche in dem Zeitraum 1892 - 1915 produziert wurden, gibt es auch viele Österreich Goldmünzen die eigentlich zu den ungarischen Goldprägungen gehören. Zusätzlich zu den kleinen 10 und 20 Korona Goldmünzen gibt es noch eine große 100 Korona Goldmünzenvariante mit einem Durchmesser 37mm, welche nur in den beiden Jahren 1907 & 1908 geprägt wurde. Man muss vorsichtig die Goldmünzen aus Zeiten der Zugehörigkeit zu Österreich unterscheiden, wie die Kronen, Florin und österreichische Golddukaten, sowie den ungarischen Goldmünzen Korona und auch Golddukaten. Die Goldmünzen bestehen aus einer robusten 900/1000 Goldlegierung. Die Kopfseite der Korona Goldmünzen Ungarn den Ungarischen Königs und Österreichischen Kaisers Franz Josef I. welcher einen Umhang trägt, mit der Stephanskrone auf dem Kopf und in der linken Hand den Reichsapfel und in der rechten ein Zepter. Auf der Zahlseite ist das Königlich Ungarische Wappen unter der Stephanskrone abgebildet. Die Österreich und Ungarn Dukaten Goldmünzen wurden seit langen geprägt und bestehen aus hochprozentigem 98,6% reinem Gold. Von den meisten Ungarn Golddukaten wurden hohe Stückzahlen geprägt.