EURO
1,1840$
Gold
1647,46€
Silber
22,61€
Platin
788,95€
Palladium
1995,62€

Wir suchen Verstärkung

Wir suchen nochmal Verstärkung für unser Team im Bereich Büro und Verkauf in der Filiale Schwaig.

Wir suchen Sie als zuverlässige(n) und engagierte(n) Mitarbeiter(in)

Wir bieten einen sehr spannenden und krisenfesten sowie flexiblen Arbeitsplatz innerhalb eines tollen Teams mit attraktiven Arbeitszeiten.

Singapore Lion / Singapur Löwe Goldmünzen


Der Stadtstaat Singapur führte, obwohl er flächenmäßig der kleinste Staat in Südostasien ist, bereits 1967 unmittelbar nach dem Ausscheiden aus der Währungsunion mit den beiden anderen Staaten Malaysia und Brunei, eine selbstständige, eigene Währung ein - den Singapur-Dollar. Bereits kurz nach der ersten Gedenkmünze in Gold, dem „$150 Raffles Lighthouse“, im Jahre 1969, erschienen nur kurz später 1975 zur 10-Jahresfeier der Republik Singapur erneut drei Goldmünzen mit verschiedenen Motiven (die wertmäßig größte Münzen zierte das Motiv eines Löwenkopfes). Wiederum 15 Jahre danach begann die Singapore Mint mit der Ausgabe und Prägung einer exklusiven Goldmünzenserie mit dem bereits bekannten Löwenkopf-Motiv, das dazu namensgebend wurde. Dazu gibt ein einige interessante Hintergrundinformationen, warum das „Löwenkopf“-Motiv so relevant für Singapur ist: In der altindischen Sprache Sanskrit setzte sich der Name „Singapur“ aus den beiden Worten „Singha“ für den „Löwe“ und „Pura“ für die „Stadt“ zusammen.

 

Den ursprünglichen alten Namen der Stadt („Temasek“) taufte der Sage nach bereits im 14. Jahrhundert ein Prinz um in die „Löwenstadt“ - er glaubte nicht einen Tiger, sondern einen Löwen gesehen zu haben. Dieses besondere „Löwenkopf“-Motiv spiegelt sich auch im Wahrzeichen Singapurs wieder, dem Merlion. Auch dieses setzt sich aus einem Löwenkopf und einem Fischkörper zusammen. Neben dem chinesischen Panda in Gold, erschien als zweiter nennenswerter Vertreter aus Asien, erstmals im Mai 1990 der „Singapore Lion“, der „Singapur Löwe“ als Münze in jeweils in fünf verschiedenen Größen. Dabei setzte man auf Kontinuität, denn das Motiv des Löwen ist, mit zwei geringen Ausnahmen, gleich geblieben. Die eine Seite der Münze trägt einen Löwenkopf, darunter stehend den entsprechenden Nennwert, am rechten Rand die Größe, sowie der Feinheitsangabe von 999.9.

 

Die andere Seite der Münze ziert das Nationalwappen Singapurs und das jeweilige Prägejahr des „Singapore Lions“, wobei die Schrift im Wappen (oberhalb der Jahreszahl) bis 1992 nach oben, und seit diesem Zeitpunkt nach unten gerundet ist (erste Änderung). Ab dem zweiten Prägejahr entschied sich die Prägestätte Singapore Mint desweiteren dazu, das Tierkreiszeichen des chinesischen Lunar-Neujahres (Frühlingsfest) mit auf dem „Singapore Lion“ einzubinden (zweite Änderung). Deshalb ist links neben dem Nennwert ab diesem Zeitpunkt ein kleines Rechteck mit dem aktuellen Tier des Jahres auf dem Singapur Löwen geprägt: 1991 –Ziege, 1992 – Affe, 1993 – Hahn, 1994 – Hund, 1995 – Schwein, 1996 – Ratte etc.