EURO
1,1924$
Gold
1518,80€
Silber
19,64€
Platin
814,04€
Palladium
1990,45€

Silber China Panda stets in der Originalkapsel ausgegeben


Der Silber China Panda ist  ist nicht nur weltweit mit die schönste Silbermünze, der Silber China Panda hat auch immer ein großes Potential für enorme Wertsteigerungen. Erst jetzt nachdem China beginnt die Silber Panda zurück ins Land zu kaufen.

Der Pandabär ist wissenschaftlich erst seit rund 120 Jahren bekannt – in China, wo er als nationales Symbol gilt, kennen ihn die Menschen dagegen schon seit Jahrhunderten. 1982 diente der Panda erstmals als Motiv für eine Anlagemünze aus Gold. Ein Jahr später erschien eine entsprechende Bullionmünze in Silber. Die Feinheit der Silber-Panda-Münze wurde drei Jahre nach der Erstprägung von 900 auf 999 angehoben. Mit der Umstellung der Feinheit wurden auch neue Größen eingeführt – so gab es neben der Ein-Unze-Münze auch Varianten mit 0,5, 5 und 12 Unzen sowie 0,5 und ein Kilogramm. Diese Stückelungen wurden jedoch – abgesehen von der Ein-Kilogramm-Münze – nicht durchgehend hergestellt.

Die Motive der Silber-Panda-Münzen werden jedes Jahr leicht verändert. Auf dem Avers ist jedoch stets der „Große Panda“ abgebildet. Das Feingewicht, die Münzgröße, der Nominalwert sowie die Metallart werden als Rundschrift aufgeprägt. Auf der Rückseite der Münze ist der himmlischen Tempel in Peking zu sehen. Auch hier wird das Motiv regelmäßig leicht angepasst. Um das Motiv sind das Prägungsjahr und der Schriftzug „Volksrepublik China“ (in chinesischen Schriftzeichen) aufgeprägt. In den Jubiläumsjahren wurden Sonderprägungen in polierter Platte ausgegeben – 1991 eine Zwei-Unzen-Silbermünze (1991), 2001 eine Ein-Kilogramm-Silbermünze und 2007 ein Komplettsatz der bisher erschienen Münzen. Die Auflage der Einzelmünzen war jeweils auf einige tausend Stück limitiert. Die Pandamünze, die es auch in Gold, Platin und Palladium gibt, zählt zu den schönsten Anlagemünzen, was nicht zuletzt auf die Prägetechnik zurückzuführen ist – dank des sogenannten „Reflection Minting“ erscheinen die Münzen besonders kontrastreich. Ausgegeben wird die Silber-Panda-Münze von der chinesischen Zentralbank, die eigentliche Prägung erfolgt jedoch bei der China Gold Coin Inc. Die ersten Auflagen der 900er-Münzen betrugen 10.000 Exemplare. Im Jahre 2012 betrug die Auflage bereits 8 Millionen Stück.

Nennwert Bezeichnung Herstellungsart Feingewicht Feinheit Gesamt Abmaße
3 Yuan Panda geprägt 1/4 Unze 999/1000 7,78 g Ø 25,00 mm
5 Yuan Panda geprägt 1/2 Unze 999/1000 15,52 Gramm Ø 33,00 mm
10 Yuan Panda geprägt 24,3 Gramm 999/1000 27,00 Gramm Ø 38,60 mm
10 Yuan Panda geprägt 1 Unze 999/1000 31,11 Gramm Ø 40,00 mm
10 Yuan Panda geprägt 2 Unzen 999/1000 62,21 Gramm Ø 40,00 mm
50 Yuan Panda geprägt 5 Unzen 999/1000 155,52 Gramm Ø 70,00 mm
100 Yuan Panda geprägt 12 Unzen 999/1000 373,62 Gramm Ø 80,00 mm
200/300 Yuan Panda geprägt 1.000 Gramm 999/1000 1.002,50 Gramm Ø 100,00 mm

Anfangs wurde die Silber-Panda-Münze in einzelnen Kunststofffolien – im 10er-Pack – verpackt. Ab 2006 wurde dann auf die sogenannten „Master-Packs“ (jeweils 15 Münzen) umgestellt. 2008 wurde die Zahl der Silber-Panda-Münzen pro Pack auf 30 angehoben (im Englischen spricht man hier vom sogenannten „30 coin sheet“). Für Sammler sind Münzen im verpackten Zustand allgemein von deutlich größerem Interesse. Anleger, die mit der Silber-Panda-Münze Gewinn erzielen möchten, sind daher gut beraten, die Münzen in der ungeöffneten Original-Verpackung zu belassen. Dies gilt insbesondere für Silbermünzen, da sich an der Luft eine Patina bilden kann. Die Silber-Panda-Münzen in den Fünf-Unzen-, Zwölf-Unzen- und Ein-Kilogramm-Varianten werden in speziellen Etuis und Boxen mitsamt Echtheitszertifikat der jeweiligen Prägestätte ausgegeben.