EURO
1,1861$
Gold
1602,66€
Silber
20,76€
Platin
764,02€
Palladium
2019,50€

Karat ist mit das wichtigste Kriterium für einen Diamanten / Brillanten


Karat ist das Kriterium, welches wohl jeder kennt, ob Profi oder Anfänger. Zudem ist Karat auch noch mit der Reinheit und Farbe das wichtigste Merkmal um die Wertfindung eines Diamanten / Brillanten zu definieren.

Karat (Carat) Karat – sicherlich der bekannteste Begriff im Zusammenhang mit Diamanten – definiert das Gewicht eines Diamanten.

Karat-Gewicht (Carat Weight) Die Angabe Karat (Carat Weight) bestimmt nur das Gewicht eines Diamanten und nicht unmittelbar, wie häufig angenommen, dessen Größe. Ein Karat hat ein definiertes Gewicht von 0,2 Gramm. Ein sog. “Halbkaräter” wiegt demnach 0,1 Gramm. Dies lässt sich einfach über die Diamantwaage bestimmen. Bei gefassten Diamanten – insbesondere Brillanten (also runden Steinen) - kann man den Diamant auch vermessen und über die Parameter Durchmesser und Tiefe die Karatzahl errechnen. Um die Größenwirkung eines Diamanten zu ermessen, sollte die Kombination der Faktoren Karat-Gewicht, Durchmesser der Tafel (Table) und der Schliff (auch Schliffgrad genannt; engl. Cut) betrachtet werden. Der Durchmesser der Tafel (Table) stellt dabei den sichtbaren Bereich des Diamanten bei der Draufsicht dar, die häufigste Ansicht eines gefassten Diamanten. Der Schliff (Cut) des Diamanten ist wichtig, da die Menge des über die Tafel zurückreflektierten Lichts den Diamanten größer oder kleiner erscheinen lässt. Je höher der Schliffgrad ist, desto mehr einfallendes Licht tritt über die Tafel wieder aus und desto größer wirkt der Diamant für das menschliche Auge. Steine mit niedrigeren Schliffgraden wirken demnach selbst bei gleichem Durchmesser der Tafel und gleicher Karatzahl immer kleiner. Es ist dadurch möglich, dass ein Stein mit kleinem Karat-Gewicht und weniger Tafeldurchmesser auf Grund seines höheren Schliffgrades größer wirkt als ein größerer Stein mit niedrigerem Schliffgrad. Wir empfehlen daher, vor der Auswahl des Karat-Gewichts erst den Schliff (Cut), die Farbe (Colour) und den Reinheitsgrad (Clarity) festzulegen, um dann in einem letzten Schritt das Karat-Gewicht (Carat Weight) ihrem Budget entsprechend auszuwählen.
 

Die Wertigkeit eines Diamanten verändert sich sprunghaft alle halbe Karat. Steine mit einem Karat-Gewicht jeweils knapp unter den nächsten Stufe sind daher spürbar günstiger, ohne dass Sie einen wirklich wahrnehmbaren Größenverlust hinnehmen müssen.