EURO
1,1840$
Gold
1647,46€
Silber
22,61€
Platin
788,95€
Palladium
1995,62€

Wir suchen Verstärkung

Wir suchen nochmal Verstärkung für unser Team im Bereich Büro und Verkauf in der Filiale Schwaig.

Wir suchen Sie als zuverlässige(n) und engagierte(n) Mitarbeiter(in)

Wir bieten einen sehr spannenden und krisenfesten sowie flexiblen Arbeitsplatz innerhalb eines tollen Teams mit attraktiven Arbeitszeiten.

Die Reinheit eines Diamanten ist sehr wichtig für dessen Brillanz


Reinheit (Clarity)
Ein Diamant ist ein Naturprodukt aus Kohlenstoff bestehend, weshalb nahezu jeder Diamant Einschlüsse unterschiedlicher Stärke aufweist. Das Kriterium Reinheit (Clarity) beschreibt die Sichtbarkeit dieser Einschlüsse.

Die Reinheit (Clarity)
Das dritte der vier Cs beschreibt die Anzahl und Größe der in fast allen Diamanten vorkommenden Einschlüsse. Die meisten jener Einschlüsse sind jedoch so klein, dass sie selbst mit technischen Hilfsmitteln wie Lupe und Mikroskop nur schwer zu erkennen sind und die Schönheit und den Wert eines Diamanten daher nicht beeinträchtigen. Der Reinheitsgrad (Clarity) eines Diamanten wird daher auch von allen 4 Cs als das Merkmal mit der geringsten Bedeutung für die Qualität und Wert eines Diamanten gesehen. Die Bewertungskriterien für die Reinheit (Clarity) sind sehr einfach zu verstehen: Je kleiner die Einschlüsse sind und je weniger Einschlüsse ein Diamant hat, desto höher ist sein Reinheitsgrad und dessen Marktwert. Der Reinheitsgrad ist in eine Skala von 11 Stufen aufgeteilt, wobei wir nur die besten Stufen als Wertanlage anbieten. Die Einschlussgröße der letzten drei Stufen ist mit bloßem Auge deutlich sichtbar und entspricht daher keinem Wertobjekt, das als Kapitalanlage gelten soll. Im Zusammenhang mit dem Reinheitsgrad ist außerdem die Position der Einschlüsse bedeutsam. Diese lässt sich jedoch nicht anhand der Skala bewerten, sondern viel mehr an Hand der Position der Sichbarkeit. Je weiter sich ein Einschluss im Zentrum eines Diamanten befindet, umso auffälliger ist dieser selbst mit bloßem Auge, da er das vom Boden des Steins zur Tafel (Table) reflektierte Licht unterbricht.
 

  • FL, IF Lupenrein (Flawless, Internally Flawless)
    Diamanten dieser Kategorien sind außen und innen bzw. zumindest innen völlig frei von Fehlern oder Einschlüssen; selbst unter 10-facher Vergrößerung sind keine Einschlüsse erkennbar; extrem selten
  • VVS1, VVS2 Sehr, sehr kleine Einschlüsse (Very, Very Small Inclusions – in zwei Abstufungen)
    nur unter 10-facher Vergrößerung sichtbar
  • VS1, VS2 Sehr kleine Einschlüsse (Very Small Inclusions – in zwei Abstufungen)
    Fehler sind für das ungeübte Auge nicht sichtbar; günstiger als VVS1 und VVS2
  • SI1, SI2 Kleine Einschlüsse (Small Inclusions – in zwei Abstufungen)
    bei sehr genauer Betrachtung mit bloßem Auge erkennbar; je nach Lage der Einschlüsse eine gute, preisgünstige Wahl, insbesondere, wenn die Einschlüsse nahe der Rundiste liegen und evtl. sogar von der Fassung verdeckt werden können
  • I1, I2, I3 / P1, P2, P3 Deutlich erkennbare Einschlüsse (Included / Piqué – in jeweils drei Abstufungen)

Wie bestimme ich den für mich passenden Reinheitsgrad (Clarity)?

Das sicherlich beste Preis-Leistungsverhältnis bieten Diamanten mit einem Reinheitsgrad VS1, VS2. Zwar verfügen diese Steine über Einschlüsse, diese sind aber für das ungeübte Auge nicht wahrnehmbar. Da Steine dieser Kategorie deutlich häufiger verfügbar sind als beispielsweise Steine der Kategorien FL oder IF, liegen sie in den Anschaffungskosten deutlich niedriger als Diamanten mit höherer Reinheit (Clarity).

Bei Diamanten der Kategorie SI1, SI2 sind die Einschlüsse auf Grund ihrer Platzierung sehr häufig auch nicht mit bloßem Auge wahrnehmbar. Sie werden dadurch preislich sehr interessant. Um hier aber sicher zu gehen, empfehlen wir Ihnen, vor dem Kauf unsere Experten zu kontaktieren, damit diese den Stein für Sie auf die Positionierung und Sichtbarkeit der Einschlüsse überprüfen, sofern Sie dies nicht auch selbst dem Zertifikat entnehmen können.

Der Reinheitsgrad bestimmt stark den Preis. Dieser Faktor gewinnt überproportional an Bedeutung, je mehr Karat der Stein besitzt. Je größer der Diamant ist, desto seltener ist er vollständig ohne Einschlüsse – also lupenrein. Daher nimmt der Preis pro Karat bei lupenreinen Steinen exponentiell zu. In der Kombination mit den anderen drei Cs verstärkt sich dieser Faktor nochmals.

Wenn Sie noch mehr über die wertbestimmenden Faktoren eines Diamanten erfahren wollen, empfehlen wir Ihnen im Anschluss an diese Erläuterungen zum Thema Reinheit (Clarity) das Studium des Themas Gewicht (Carat).