EURO
1,1350$
Gold
1586,38€
Silber
16,72€
Platin
731,81€
Palladium
1746,91€

Blisterverpackung bei Silber und Gold


Blisterverpackungen stellen in der Numismatik eine Besonderheit dar. Vermutlich als Antwort auf den immer höheren Qualitätsanspruch der Sammler entstanden, bilden Blisterverpackungen die Möglichkeit, Münzen vor Umwelteinflüssen geschützt, zu vertreiben und zu sammeln. Die Anfänge sind wohl bei den Kursmünzensätzen der renomierten Münzprägeanstalten zu finden. Inzwischen finden sich Blisterverpackung auch bei Silberunzen und Goldmünzen. Beispiele für Blisterverpackung bei Silberanlagemünzen: das australische Känguru, der neuseeländische Kiwi. Diese speziellen Verpackungen, in unterschiedlicher Aufmachung, geben die Möglichkeit neben den Münzen wichtige informative Angaben zum Inhalt wie: Material, Auflage, Nennwert, Prägequalität, Anlaß, zu geben. Durch die Verblisterung sind Münzen und dazugehörige Information im wahrsten Sinne zusammengeschweißt. In vielen Situationen erübrigt sich dadurch ein Zertifikat. Meist sind Blisterausgaben limitiert, manchmal sogar nummeriert. Unterschiedliche Abmessungen - Noch gibt es keine allgemeingültige Norm für Blisterverpackungen. Unterschiedliche Größen, von Scheckkarte bis ca. Din A5, ist alles möglich. Das macht es schwierig, eine Sammlung, in einem Aufbewahrungssystem zu verwahren. Es erscheint sinnvoll sich auf ein Themenfeld zu konzentrieren und dieses nach Möglichkeit komplett zu bekommen. Wobei auch eine Zusammenstellung von ausgesuchten Einzelstücken reizvoll ist. Das Sammeln von Blisterverpackungen wird immer beliebter, was sich auch an den steigenden Preisen für zurückliegende Ausgaben zeigt. Vorteile der Blisterverpackung - Die Münzen sind vor Kratzern, Verunreinigung und Abrieb geschützt. Fast immer sind alle wichtigen Informationen zur jeweiligen Münze enthalten. Durch diese Art der Verpackung erhalten die Münzen eine besondere Aufmerksamkeit und Würdigung. Insbesondere kleine Münzen lassen sich leichter zuordnen, sie gehen auch nicht so schnell verloren. Letztendlich entscheidet jeder Sammler selbst ob er Blisterverpackungen mag oder nicht. Streng limitierte Ausgaben erzielen am Markt eine stetige anhaltende Wertsteigerung.