EURO
1,1923$
Gold
1518,26€
Silber
19,64€
Platin
814,78€
Palladium
1991,18€

Der Silber Maria Theresien Taler - Silbermünze und Währung


Der Silber Maria Theresien Taler ist wohl eine der bekanntesten Silbermünzen in Europa. Der Der Silber Maria Theresien Taler wurde sowohl als Silbermünze national sowie für den Handen international als Währung verwendet.

 

Der Silber Maria Theresien Taler war die Silberwährung des Kaiserreich Österreich und dessen verbündeten Ländern für den internationalen Handel – speziell mit den arabischen Ländern von großer Bedeutung. Dementsprechend gibt es die Vorkommen des Silber Maria Theresien Taler, nicht nur gehäuft in Österreich und Deutschland, sondern auch im arabischen Bereich. Der Silber Maria Theresien Taler wurde damit schnell zur bekanntesten und beliebtesten Silberwährung und Silbermünze in den arabischen Ländern. Um die große Nachfrage nach dem Silber Maria Theresien Taler aus dem arabischen Raum zu bedienen, erlaubte Joseph II. nach dem Ableben der habsburgischen Kaiserin Maria Theresia, dass die Silbermünze Maria Theresien Taler mit dem spezifischen Jahr 1780 und dem Prägeort Günzburg in Mengen nachgeprägt werden durfte um den Handel und die Zahlungsfähigkeit aufrecht zu erhalten. Der Silber Maria Theresien Taler war damit so anerkannt, dass er in seiner Bekanntheit von 1780 bis ins 20. Jahrhundert in Europa, Mittelafrika und den arabischen Ländern eines der anerkanntes und beliebtes Zahlungsmittel darstellte. Der Silber Maria Theresien Taler war manchmal sogar das einzige von der Bevölkerung akzeptierte Zahlungsmittel, da es sich im eine harte Währung und nicht um Papiergeld handelte. Ende 1858 verlor der Silber Maria Theresien Taler seine Zahlkraft als  gesetzliches Zahlungsmittel in Kaiserreich Österreich.

Maria Theresien Taler

geprägt

23,39 g

833 1/3

28,067 g

Ø 39,50 x 2,50 mm

Die Vorderseite zeigt eine Darstellung der Kaiserin Maria Theresia 1740-1780 und den Initialen S. F. für die beiden Münzbeamten. Die Rückseite zeigt den Doppeladler mit der Kaiserkrone - über den Adlerköpfen, ein vierfach geteiltes Schild mit den Wappen von Ungarn, Böhmen, Burgund und Burgau. Die Besonderheit des Silber Maria Theresien Taler ist der Münzrand welcher nach außen erhaben ist. Der Silber Maria Theresien Taler hat einen Feingehalt von 833/1000 somit 2/3 Silber 1/3 Kupfer bei der es auch noch zu einer Schwankungen des Raugewichts mit +/-0,07 Gramm kommen kann. In den Jahren 1751 bis 2000 wurden etwa 389 Millionen Silber Maria Theresien Taler in Wien und anderen nationalen sowie internationalen Prägestätten produziert. Speziell seit 1946 waren es etwa 49 Millionen Silber Maria Theresien Taler von der staatlichen Münzprägestätte in Wien. Neben der normalen ST  Ausführung wird der Silber Maria Theresien Taler auch in Polierte Platte Proof angeboten.