EURO
1,1984$
Gold
1478,10€
Silber
18,49€
Platin
814,82€
Palladium
2012,21€

Weimarer Republik Silber Gedenkmünzen in TOP Qualität & günstig


Weimarer Republik Silber Gedenkmünzen sind ein attraktives Sammelgebiet mit großer Nachfrage, daher haben diese auch einen ordentlichen Marktwert.

Nach Ende des Ersten Weltkriegs im Jahr 1918 begann in Deutschland die Hyperinflation, die bis 1923 andauern sollte. Bei den Versuchen, die Mark zu stabilisieren, konnte nicht auf Gold zurückgegriffen werden, da die Bestände vollständig verbraucht waren. Somit kam es am 15. Oktober 1923 zur Gründung der Deutschen Rentenbank in Berlin, die Rentenbriefe zulasten der Industriebetriebe sowie des landwirtschaftlichen Grundbesitzes herausgab. Diese Rentenbriefe dienten als Deckung der Rentenbankmünzen, wobei eine Rentenmark einer Billion Papiermark entsprach. Da in der Weimarer Republik noch immer das alte Münzgesetz des Kaiserreichs aus dem Jahr 1909 galt, wurde zum 30. August 1924 ein neues Gesetz erlassen, das die Reichsmark als gesetzliches Zahlungsmittel einführte. Dabei waren Goldmünzen zu zehn und zwanzig Reichsmark, Silbermünzen zu ein, zwei, drei und fünf Reichsmark sowie Kleinmünzen zu ein, zwei, fünf, zehn und fünfzig Reichspfennig vorgesehen.

Da Münzen während der galoppierenden Inflation von 1923 als Zahlungsmittel ausgesprochen ungeeignet waren, betrug die höchste Münznominale lediglich 500 Mark. Zum Vergleich: Zum Ende der Inflation waren Banknoten mit Werten von mehreren Millionen Mark im Umlauf. Allerdings trug die Einführung der Rentenmark entscheidend dazu bei, dass die deutsche Bevölkerung der eigenen Währung weniger skeptisch gegenüberstand und mehr Vertrauen zur Reichsmark fasste. Auch die goldgedeckte Reichsmark, die im Anschluss herausgegeben wurde, spielte dabei eine nicht zu unterschätzende Rolle.

Die ersten Weimarer-Republik-Gedenkmünzen erschienen 1925, und zwar in Form von Drei-Reichsmark-Gedenkmünzen und Fünf-Reichsmark-Gedenkmünzen – jeweils aus Silber geprägt. Die Weimarer-Republik-Gedenkmünzen wurden in vergleichsweise geringen Auflagen herausgegeben, sodass heute in der Regel nur noch wenige, schlecht erhaltene Weimarer-Republik-Gedenkmünzen in Umlauf sind. Für Weimarer-Republik-Gedenkmünzen müssen daher zumeist hohe Preise gezahlt werden, insbesondere für die seltenen Weimarer-Republik-Gedenkmünzen zu fünf Reichsmark.