EURO
1,1300$
Gold
1592,22€
Silber
16,58€
Platin
736,81€
Palladium
1740,69€

Deutsches Reich Friedrich Schiller 2 und 5 Reichsmark in Silber 1934


Deutsches Reich 2 und 5 Mark Friedrich Schiller Silbermünze 1934 war ein ganz normales Zahlungsmittel im Deutschen Reich, doch ist diese vielmehr als Gedenkmünze verausgabt worden, da die Auflage deutlich kleiner ist als beim Hindenburg. Die Deutsches Reich 2 und 5 Mark Friedrich Schiller Silbermünze 1934 gehört also zu ben selteneren und hochwertigeren Ausgaben der Silbermünzen im Deutschen Reich.

Gedenkmünze zu Ehren eines großen deutschen Dichters – Silber-Reichsmark Friedrich Schiller
Zu Zeiten der Weimarer Republik wurden Gedenkmünzen für verschiedene berühmte deutsche Persönlichkeiten ausgegeben. Im Dritten Reich wurden hingegen nur noch zwei Gedenkausgaben zu 5 Reichsmark in 900er Silber sowie zu 2 Reichsmark in 625er Silber geprägt. Die eine war anlässlich des 450. Geburtstags des deutschen Reformators Martin Luther im Jahr 1933 erschienen. Die zweite wurde 1934 anlässlich des 175. Geburtstags von Friedrich von Schiller ausgegeben. Nach diesen beiden Ausgaben wurden die Gedenkprägungen in Silber eingestellt. Zudem kam es ab 1935 zu einer massiven Aufblähung des Geldvolumens, da die Finanzierung der Rüstungsindustrie sichergestellt werden musste.

Silber-Reichsmark Friedrich Schiller – Aussehen und Wissenswertes
Auf der Silber-Reichsmark Friedrich Schiller befindet sich auf dem Avers das Portrait des Dichters. Der Kopf wird vom Schriftzug „Friedrich Schiller“ sowie den Jahreszahlen „1759-1934“ umgeben – Letzterer wird von zwei Eichenblättern eingerahmt. Zudem ist zwischen den Jahreszahlen die Abkürzung der jeweiligen Prägestätte zu finden. Das Revers ziert der deutsche Wappenadler welcher von dem Schriftzug „Deutsches Reich“ sowie dem Münznominal „2 Reichsmark“ umgeben ist. Am Rand der Münze findet sich – gefolgt von einem Pluszeichen – der Spruch „Ans Vaterland, ans teure schließ dich an“. Beide Gedenkmünzen sind auch heute noch recht einfach zu bekommen, da sie von der Bevölkerung während des Weltkriegs gehortet wurden.