EURO
1,1682$
Gold
1627,98€
Silber
20,72€
Platin
749,15€
Palladium
1907,18€

Goldmünzen - Österreich Gold Dukaten


Dukaten Gold - Österreich hat sich mit seinen 1 Dukaten und 4 Dukaten Goldmünzen in die Geschichte der Goldmünzen eingereiht, denn mit die älteste Tradiation an Goldmünzen sind Dukaten - speziell mut dem Hohen Goldgehalt von 986/1000.

Bis heute werden Gold 1 Dukaten in Österreich für Geschenk- und Sammlerzwecke nachgeprägt. Es handelt sich um die offizielle Nachprägung der 1 Dukaten Goldmünzen von 1872–1914 mit dem Kopfbild mit Lorbeerkranz vom Österreich Kaiser Franz Joseph I. Die Österreich Gold Dukaten zeigen nahezu einheitlich die Jahreszahl 1915. Bei den äußerst seltenen 1951 handelt es sich um einen Fehler bei den Gold 1 Dukaten des Stempelschneiders. Das Gold Gewicht und die Gold Feingehalt entsprechen dabei dem historischen Dukatengold. Mit dem Feingehalt von 986/1000 ergibt sich ein Gold Rohgewicht von 3,490896 g bei einem Feingoldgehalt von 3,442411 g entsprechend 0,110676 Feingoldunzen. Ebenfalls nachgeprägt sind die österreichischen 4 Dukaten Goldmünzen mit entsprechend vierfachem Gewicht und Goldgehalt. Diese 4 Dukaten Goldmünze Österreich hat einen Durchmesser von 39,5 mm und ist daher aus empfindlich dünnem Goldblech – einer der größten und dünnsten Goldmünzen die bei uns im Umlauf sind. Als Dukaten Gold bezeichnet man grundsätzlich eine Goldlegierung bei Goldmünzen mit einem Feingehalt von 986/1000. Der Rest der Dukaten Goldmünze besteht aus Kupfer, was der Festigkeitssteigerung dienen soll, ähnlich wie beim Krügerrand. Die historische Währung Dukat hat, bis auf wenige spätere Varianten, keine Wertbezeichnung als Zahlungsmittel. Daher wurde der Anteil an reinem Gold in der Goldmünze strikt vorgeschrieben und wurde auch streng kontrolliert. Man hat mit dem Ankauf solcher Österreich Dukaten Goldmünzen, damit also die Möglichkeit, günstig an den Goldwert heranzukommen, ohne große Aufschläge für Münzprägungen zu bezahlen.

 

 

1 Dukat Gold  Durchmesser: 19,75 mm  Legierung: Gold 986  Rauhgewicht: 3,491 g  Feingewicht: 3,442 g

4 Dukaten Gold  Durchmesser: 39,5 mm  Legierung: Gold 986  Rauhgewicht: 13,964 g  Feingewicht: 13,769 g

 

Da der Dukat keinen überhöhten Preis hatte oder hat – wurde und wird der Gold Dukat oft im goldverarbeitenden Handwerk verwendet; dem kam auch seine hohe Reinheit bei der Goldfeinheit zugute. Die Goldmünze Dukat wurde wie damals üblich direkt als Goldrohstoff für die Schmuckproduktion und andere Goldarbeiten eingesetzt. Ein Sprichwort unter Goldschmieden besagt: „Ein Gold Dukaten, gut geschlagen, bedecken Ross und Reiter bis zum Kragen“. Das bedeutet, dass man das Dukatengold so dünn ausschmieden kann, dass es Blattgold für die Vergoldung eines Ritters samt Reittier ergibt. Sie bekommen aus einem Gramm Gold viel Blattgoldverzierungen in einer Kirche heraus. Bekannt ist hierfür unsere Region in Franken, speziell Schwabach und Fürth.