EURO
1,1840$
Gold
1647,46€
Silber
22,61€
Platin
788,95€
Palladium
1995,62€

Wir suchen Verstärkung

Wir suchen nochmal Verstärkung für unser Team im Bereich Büro und Verkauf in der Filiale Schwaig.

Wir suchen Sie als zuverlässige(n) und engagierte(n) Mitarbeiter(in)

Wir bieten einen sehr spannenden und krisenfesten sowie flexiblen Arbeitsplatz innerhalb eines tollen Teams mit attraktiven Arbeitszeiten.

Maplegram 25x1 Gramm im Blister und Seriennummer


Maple Leaf – MapleGram 25x 1g. Seit dem Jahr 1979 begann mit der Präsentation der „Maple Leaf“-Goldmünze ein echter Wettbewerb – welche ist weltweit die schönste und vor allem auflagenstärkste Anlagenmünze? Dazu zogen die Kanadier im Jahr 1983 nach und erhöhten ihren Goldgehalt in Goldmünzen von 99,9% auf 99,99%. Desweiteren gelten bis heute diese „4x9“ für 24-Karat-Analgegoldmünzten als inoffizieller Standard.

 

Doch nicht nur der Goldgehalt wurde revolutioniert, denn 28 Jahre nach der Prägung und Ausgabe des ersten 1-Unzen-Stücks, präsentierte die kanadische Prägeanstalt Royal Canadian Mint (RCM) wiederum eine Neuheit: eine Gewichtseinheit von 100kg. Um auch Kunden mit kleinerem Geldbeutel anzusprechen, bot man das modifizierte „Maple Leaf“-Design als Sonderausgabe an, inklusiv einer revolutionären Feinheit von 99999 (5X9).

 

Gegenüber der XXL-Anlagemünze steht seit dem Jahr 2014 die XXS Anlagemünze der Kanadier mit dem Minigewicht von nur einem Gramm: die „MapleGram25™“. Die ansprechende Idee von kleinstteiligen Anlagemünzen wurde während der Jahre von den Mitbewerbern immer wieder kopiert, auch von der kanadischen Prägestätte RCM. Auch die RCM legte nach und platzierte das „MapleGram 25x 1g“, welches eine Einheit von jeweils 25 einzelnen 1-Gramm-Anlagegoldmünzen darstellt. Auch diese Kombination ziert das „Maple Leaf“-Motiv.

 

Selbst diese klitzekleinen 1-Gramm-Goldmünzen mit einem minimalen Durchmesser von nur 0,80 cm ziert das einheitliche und geschätzte Design des „Maple Leaf“. Doch was zeigt eigentlich das „Maple Leaf“? Es ist eine stilisierte Abbildung des kanadischen Zuckerahornblattes. Auch auf diesen Kleinst-Gold-Anlagemünzen finden sich die Angaben in der Rundschrift, vom Ausgabeland „Canada“ sowie deren Feinheit, Feingewicht und Metallart. Bemerkenswert ist, dass diese Bezeichnungen wegen der Zweisprachigkeit Kanadas sowohl in Englisch als auch in Französisch geprägt sind. Außerdem hat man auch hier an ein Sicherheitsmerkmal gedacht. Wie auf allen Wertseiten kanadischer Münzen ist selbst hier das amtierende Staatsoberhaupt des Commonwealth of Nations aufgeprägt: ihre Majestät „Elisabeth II.“ als Bildnis und als Name (im Alter von 79 Jahren). Diese Angaben (in Rundschrift) sind wiederum durch den entsprechenden Nennwert von „50 Cent“ pro Mini-Goldmünze in der Währung des kanadischen Dollars und durch das Prägejahr vollendet.

 

Insgesamt besteht diese Sonderedition von ein „MapleGram“ aus 25 kleinen „Maple Leaf“-Anlagemünzen in Gold. Jede einzelne Münze kann individuell entnommen werden und ist auf einer Kartonage eingeschweißt (inkl. Seriennummer). Die gesamte „MapleGram25™“-Karte wird stilecht in einem mit schematisierten kanadischen Zuckerahornblättern bedruckten Kuvert präsentiert.