EURO
1,1311$
Gold
1578,08€
Silber
16,13€
Platin
731,10€
Palladium
1704,84€

Italien Gold Lira


Goldmünzen aus Italien waren mit die ersten überhaupt, da in der Römerzeit Goldmünzen auch schon geprägt wurden und diese sich zum Teil in Europa darauf spezialisiert haben. Die Herrscher damals waren genauso Verschwenderisch mit Geld, wie unsere Politik heute, Gold konnte aber nicht einfach so vermehrt werden, so dass Goldmünzen von der Bevölkerung als Wertaufbewahrungsmittel geschätzt wurden und sich dies heute wieder zu diesem Meinungsbild hin orientiert. Die Italienische Gold Lira Mehrzahl Lire war wie bei uns die DM bis zum 31. Dezember 2001 die offizielle Währung Italiens. Eine Lira war in hundert Centesimi unterteilt. Um 1860 wurde das Königreich Italien von dem König Viktor Emanuel II errichtet. Gleichzeitig wurde die Lira in Italien als allgemeine Währung eingeführt. Sie ersetzte diverse andere Währungen wie Grano, Dukaten, Zecchino, Florin und Giulio. Die italienische Lira wurde 2002 durch die europäische Gemeinschaftswährung Euro abgelöst und nicht wenige wünschten sich die Lira wieder zurück. 

Italienische Lire Goldmünzen wurden als Umlaufmünzen früher in so großer Stückzahl geprägt welche im Zahlungsverkehr eingesetzt wurden, so dass diese heute häufig als Anlagegoldmünzen genutzt auf Grund Ihrer Häufigkeit am Markt.Goldene Lire Münzen wurden aus einer robusten 900/1000 Goldlegierung geprägt, damit diese im Zahlungsverkehr kratzfester sind. Italienische Goldmünzen Lire gibt es je nach unterschiedlichen Jahrgängen und in verschiedenen Nennwerten bzw. Gewichten. Auch je nach Gebiet mit verschiedenen Münzprägungen, da viele italienische Regionen ein eigenes Münzprägerecht hatten (Genua, Livorno, Mailand, Vatican, Neapel, Lombardei, Venedig, Sizilien, Sardinien, Toscana, Rom, usw)