EURO
1,1928$
Gold
1518,67€
Silber
19,64€
Platin
814,09€
Palladium
1989,23€

Gold-Depots, Goldsparpläne und Lagerstätten


Nachdem ich regelmäßig von Kunden gefragt werde was ich von den angebotenen Gold-Depots halte, möchte ich hierzu kur meine persönliche Meinung kundtun.

 

Was ist eigentlich Geld – Geld ist ein Versprechen das in einem staatlichen System auf Vertrauen fußt. Ansonsten haben Sie farbiges Papier!

Warum gehen Sie in Gold – weil Ihr Vertrauen langsam bröckelt und Sie sich Gedanken über die Zukunft machen, speziell über das Geld, für welches Sie gearbeitet haben.

 

Warum sollten Sie dem einen Versprechen mehr glauben als dem Anderen?

Auf der einen Seite zweifeln Sie am Versprechen der Zahlkraft der Währung und auf der anderen Seite glaubt man der Hinterlegung in einem Depot – das passt nicht zusammen.

 

Es wird mittlerweile von sehr vielen angeboten, Goldkäufe in Gold-Depots oder Lagerstätten physisch zu hinterlegen.

Hierbei vertraut man der Aussage einer Firma oder einer GmbH, dass dies auch wirklich hinterlegt ist, wobei wir hier wieder beim Thema Vertrauen sind.

Vielleicht bin ich persönlich hierbei auch zu konservativ, aber wenn ich Gold kaufe, dann möchte ich dies physisch selbst in der Hand halten und selbst darüber verfügen können. Wenn ich anlegen und spekulieren möchte mit in Form einer Schuldverschreibung, dann suche ich mir eine Aktie aus, aber nicht Gold, welches irgendwo bei irgendwem hinterlegt ist.

 

Hierfür möchte ich zwei Beispiele geben:

Beispiel 1: Ein Kunde hat mir von einem Edelmetallhändler aus Oberbayern berichtet, der Kapitalanlagen in Gold beworben hat. Hier wurde das Gold angeblich physisch hinterlegt und der Kunden hat er in Form eines Vertrages eine Schuldverschreibung erhalten – ein klassischer Sparplan. Nachdem die Firma sich verzockt hatte mit den Einlagen, hat der Eigentümer leider Selbstmord begangen, nachdem ihm das Wasser bis zum Hals stand. Hinterlegt war natürlich nichts und der Kunde hat einen Totalschaden erlitten. Dies war ein Kundenbericht, den ich zitieren möchte. Vielleicht kann man dazu aber sogar im Internet recherchieren?

 

Beispiel 2: Hier wurde im großen Stil Geld von Investoren eingesammelt, die in Gold anlegen wollten, natürlich wieder physisch hinterlegt. In der FAZ können Sie den kompletten Bericht nachlesen, welcher beschreibt dass die Kunden auch hier enteigent werden.

 

Was möchte ich Ihnen damit sagen?? Ich bin voll dafür Zinsen und Dividenden mitzunehmen und in renditeträchtige Bereiche zu investieren. Ich stehe aber auch dafür ein, dass ein gewisser Teil konservativ in Gold und Silber angelegt werden muss! Wie groß dieser Teil ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Wenn man aber dieses konservative Investment vornimmt, dann bitte in der Form, dass man dies auch wirklich selbst in physischer Form in der Hand hält und nicht wieder irgend einem Versprechen von irgend jemanden hinterherläuft.